Durch Links in Super Easy können wir wahrscheinlich eine Provision erhalten. Mehr erfahren.

Personen suchen in Deutschland – 7 Wege

Möchten Sie Ihren alten Schulfreund wiedersehen? Oder müssen Sie sich mit einem ehemaligen Kollegen wieder in Verbindung setzen? Ohne die Kontaktdaten geht es leider nicht. Glücklicherweise stehen viele Methoden zur Verfügung, die bei der Personensuche helfen können.

In diesem Beitrag haben wir 7 Wege zur Personensuche zusammengefasst. Hoffentlich kann eine von denen dazu beitragen, dass Sie die gesuchte Person erfolgreich herausfinden.

  1. Suchmaschinen
  2. Soziale Netzwerke
  3. Kommunikationstools
  4. Personensuchsysteme
  5. Melderegister
  6. Organisationen für Personensuche
  7. Private Dienste

Hinweis

Bevor Sie mit der Recherche beginnen, sammeln Sie so viele wie möglich Informationen über die gesuchte Person. Je mehr Informationen Sie haben, desto schneller können Sie die falschen Ergebnisse ausfiltern und die richtige Person finden. Vor- und Nachname, Fotos, Adresse des Aufenthaltsortes, Kontaktdaten,

Weg 1: Suchmaschinen

Über das Internet können Sie sich über fast alles, wofür Sie sich interessieren, informieren. Möglicherweise hat die von Ihnen gesuchte Person Spuren im Internet hinterlassen und warten, entdeckt zu werden.

Google, die beliebteste Suchmaschine, sollte zunächst in Frage kommen. Sie können einfach den Namen und andere Informationen des gesuchten Person ins Suchfeld eingeben und dann die Eingabetaste drücken, um die Suche zu starten.

Kleiner Tipp: Google zeigt Ihnen alle Ergebnisse an, die vollständig oder teilweise den eingegebenen Suchbegriff betreffen. Wenn Sie beispielsweise nur die Suchergebnisse genau über „Hanna Schmidt“ bekommen und andere Einträge, die nur mit „Hanna“ oder „Schmidt“ zusammenhängen, ausfiltern möchten, setzen Sie den Suchbegriff „Hanna Schmidt“ in Anführungszeichen.

Neben Google gibt es noch viele andere Suchmaschinen, z. B. Bing, DuckDuckGo und Yandex. Aufgrund des Algorithmus kann die Suchergebnisse je nach Suchmaschine unterschiedlich sein. Es lohnt sich, mehrere Suchmaschinen auszuprobieren.

Weg 2: Soziale Netzwerke

Wenn die von Ihnen gesuchte Person ihren eigenen Namen als Benutzernamen in sozialen Netzwerken verwenden, kann die Suche leichter werden, insbesondere wenn, ihr Name seltsamer und nicht so häufig benutzt wird.

Recherchieren Sie in den üblichen sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, LinkedIn, Xing, StayFriends und anderen, die bei Ihnen populär sind. Finden Sie ein entsprechendes Profil und vergleichen Sie die Informationen, die im Profil stehen, um zu bestätigen, ob das Profil genau der Person gehört, die Sie sucht.

Auf den sozialen Netzwerken können Sie normalerweise einem anderen Benutzer Nachrichten senden. Wenn Sie glauben, dass Sie die richtige Person aufgespürt haben, senden Sie ihr eine Nachricht zur endgültigen Bestätigung.

Anmerkung

Probieren Sie in sozialen Netzwerken nicht nur den Namen der gesuchten Person aus, sondern auch die Namen der Personen, die den Gesuchten kennen können. Es kann sein, dass ein Dritter die von Ihnen gesuchten Person in der Freundesliste hat und Ihnen weitere Informationen geben kann.

Weg 3: Kommunikationstools

Bei der Arbeit und dem Computerspielen verwendet man gerne einen Online-Messaging-Dienst wie Skype und Discord zur Kommunikation. So wie in sozialen Netzwerken verwenden viele Leute ihre eigenen Namen als Benutzernamen in Messaging-Diensten.

Rufen Sie das Suchfeld eines Kommunikationstools auf und suchen Sie versuchsweise nach dem Namen der gesuchten Person. Der Nachteil dieser Methode besteht darin, dass die Suche keinen Erfolg bringt, falls die Benutzer dieses Kommunikationstools kaum ihren eigenen Namen als Benutzernamen verwenden. Es macht noch schwieriger, wenn der Name der gesuchten Person zu beliebt ist.

Es wird empfohlen, dass Sie zunächst in Kommunikationstools wie Skype recherchieren, die häufig zur Arbeitskommunikation dienen, da man bei der Arbeit in der Regel ernst sein und den echten Namen benutzen muss.

Das Suchfeld von Skype

Weg 4: Personensuchsysteme

Im Internet sind noch vielfältige Personensuchsysteme verfügbar, mit denen Sie die Personen, die bestimmte Bedingungen erfüllen, herausfinden. Die Personensuchsysteme erfassen die Informationen im Internet und geben Ihnen betreffende Ergebnisse nach dem eingegebenen Suchbegriff zurück.

Hier sind einige Personensuchsysteme im Internet:

Die Suchfelde auf 11880.com

Im Vergleich zu universellen Suchmaschinen wie Google beschäftigen sich die Personensuchsysteme mit den Kontaktdaten der gesuchten Personen, so dass Sie sofort wissen, ob die gesuchte Person erreichbar sein kann.

Weg 5: Melderegister

Aufgrund der Meldepflicht müssen die Personen in Deutschland der zuständigen Meldebehörde die aktuelle Wohnsitzadresse mitteilen. Wenn Sie wissen, in welchem Bundesland oder in welcher Stadt sich die gesuchte Person zuletzt aufgehalten hat oder zurzeit lebt, können Sie bei der zuständigen Meldebehörde eine Melderegisterauskunft beantragen, die zumindest die folgenden Informationen der gesuchten Person enthält:

  1. Vor- und Familienname
  2. Doktorgrad
  3. Anschriften

Um eine Melderegisterauskunft zu beantragen genügt der Name des Gesuchten nicht. Sie müssen normalerweise zusätzlich andere Angaben, z. B. Geschlecht und Geburtsdatum, anbieten, damit die gesuchte Person eindeutig identifiziert wird. Außerdem ist dieser Dienst kostenpflichtig. Die Kosten werden durch die Verwaltungskostengesetze der Länder bzw. darauf basierende Rechtsverordnungen geregelt.

Das Verfahren zur Beantragung einer Melderegisterauskunft variiert je nach Bundesland oder Gemeinde. Sie können erst die offizielle Webseite der Meldebehörde des Bundeslandes, in dem sich die gesuchte Person befinden oder aufgehalten haben kann, besuchen, um betreffende Anweisungen zu erfahren.

Im Folgenden finden Sie die offizielle Beschreibung über Melderegisterauskunft von jedem Bundesland:

Anmerkung

Falls die Auskunftserteilung die schutzwürdigen Belange der gesuchten Person oder anderer Personen (z. B. Leben, Gesundheit, persönliche Freiheit) beeinträchtigen kann, kann die gesuchte Person die Auskunftssperre beantragen. Im Falle der Auskunftssperre kann die Suche über das Melderegister eingeschränkt werden.

Weg 6: Organisationen für Personensuche

Bei der Personensuche leisten auch viele Organisationen Hilfe. Beispielsweise hilft Das Deutschen Roten Kreuz dabei, die Menschen, die wegen bewaffneter Konflikte, Katastrophen, Flucht usw. verschollen sind, wieder gefunden zu werden.

Andere Organisationen, die bei der Personensuche helfen:

Weg 7: Private Dienste

In einigen Fällen kann es sein, dass die verfügbaren Informationen so wenig sind, dass Sie die Personensuche nicht selbst durchführen können. Oder Sie können nach umfangreicher Suche keine Spuren des Gesuchten erfassen. Dann können Sie in Erwägung ziehen, sich an private Dienste wie Detektive zu wenden, die auf diesen Bereich spezialisieren.

Die Fachleute können die Ressourcen, die Ihnen nicht einfallen oder Sie keinen Zugriff haben können, ausnutzen, um nach begrenzten Informationen die gesuchte Person zu ermitteln. Diese Art von Dienst ist auch zu bezahlen und kostet relativ mehr.


Hoffentlich hat Ihnen dieser Beitrag geholfen. Haben Sie weitere Fragen oder andere Vorschläge, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar unten.

Quelle des Beitragsbilds: Pexels

Von Della Huang

Della ist eine technische Redakteurin für Super Easy. Seit März 2019 schreibt sie Beiträge und Tipps zu Gerätetreibern und Computerproblemen. Sie teilt gerne ihre technischen Kenntnisse und hilft Lesern dabei, die Schwierigkeiten zu bekämpfen, die die neuen und sich verändernden Technologien mitbringen.

×
Die Suchleiste lässt sich nicht laden. Bitte aktualisieren Sie diese Seite und versuchen Sie es erneut.
Klicken Sie hier, um die Seite erneut zu laden.