Durch Links in Super Easy können wir wahrscheinlich eine Provision erhalten. Mehr erfahren.

Eigene Website erstellen – Tipps & Guide 2022

Eine Einsteigerin oder ein Einsteiger, die/der keine Programmierkenntnisse hat, kann auch eine eigene Website selber erstellen. Egal ob Sie eine offizielle Online-Vorstellungsseite für Ihre Firma benötigen, einen Online-Shop betreiben oder ein eigenes Blog, wo Sie Ihr Leben mit anderen teilen möchten.

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen vor, mit welchen Methoden Sie Ihre eigene Website erstellen können und wie es geht.

Denken Sie vorab

Bevor Sie beginnen, eine Website zu erstellen, denken Sie zumindest über die zwei Fragen nach:

1. Was wollen Sie mit dieser Website machen?

Diese Frage ist die Kernfrage beim Erstellen einer Website. Das Zweck, die Inhalte und die Zielgruppe sollen vor allem aufgeklärt werden. Das Konzept über Ihre Website bestimmt, was für eine Website Sie brauchen, wie Sie Ihre Website strukturieren, mit welcher Methode Sie Ihre Website erstellen sollen und so weiter.

2. Wie viel Zeit und Aufwand können Sie einsetzen?

Im Allgemeinen lassen sich die Methoden zum Erstellen einer Website nach dem Einsatz vom eigenen Aufwand unterscheiden. Sie können auswählen, Geld zu sparen, aber mehr Zeit einzusetzen, mit der Sie die erforderlichen Kenntnisse erlernen, sich mehr über eine Website informieren und sich mit der Entwicklung der Website beschäftigen.

Oder bezahlen Sie einfach, dass ein Spezialist alle Aufgaben übernehmen. In diesem Fall müssen Sie nur Ihren Plan weitergeben und kontrollieren, bis Ihre Website fertig aufgebaut wird.

Methoden zum Erstellen einer Website

Es gibt drei übliche Methoden zum Erstellen einer Website:

  1. Ihre Website selbst programmieren
  2. Einen Homepage-Baukasten nutzen
  3. Ein CMS nutzen

Eine Website selbst programmieren

Diese ist eine klassische Methode, die auffordert, dass Sie Programmiersprachen wie HTML und CSS beherrschen und genügend Kenntnisse über Webhosting und Internet haben, um eine Website von Grund auf neu zu bauen. Mit dieser Methode kommt Ihnen große Flexibilität zu und Sie können auf Ihrer Website Ihre Vorstellungskraft entfalten, um Ihre Website so zu gestalten, wie Sie wollen.

Diese Methode gilt als die schwierigste Methode, da Vorkenntnisse und Einsatz von Zeit und Aufwand am meisten erfordert werden.


Einen Homepage-Baukasten nutzen

Ein Homepage-Baukasten ist eine ideale Wahl für Einsteiger/-innen. Er ermöglicht Ihnen, Ihre eigene Website einfach und schnell zu erstellen, ohne Programmierkenntnisse meistern zu müssen. Wählen Sie eine entsprechende Vorlage aus und fügen Sie Ihrer Website die nötigen Elemente (Texte, Bilder usw.) nach Wunsch hinzu. Alle Komponenten werden vom Homepage-Baukasten bereitgestellt, so dass Sie nur brauchen, die benötigten Elemente abzurufen und sie an die gewünschten Positionen zu legen.

In Homepage-Baukasten-Paketen ist Support-Service enthalten, damit Sie jederzeit Hilfe bitten können. Was Sie machen müssen, ist ein geeignetes Paket auszuwählen und zu kaufen. Dann können Sie den Anweisungen folgen, um Ihre Website zu bauen.

Da ein Homepage-Baukasten vom Anbieter kontrolliert wird, gibt es leider weniger Gestaltungsspielraum. Im Allgemeinen können Sie Ihre Website nur mit den Funktionen oder Elementen designen, die der Anbieter zur Verfügung stellt.

(Der Vergleich von Homepage-Baukasten und CMS finden Sie hier.)

Anbieter von Homepage-Baukästen

Es gibt viele verschiedene Homepage-Baukästen im Internet. Hier sind drei populäre Homepage-Baukasten-Anbieter mit ihren Besonderheiten. Bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden, informieren Sie sich klar darüber, was in Angeboten enthalten ist, um sich ein passendes Paket herauszupicken.

  • Intuitiv zur professionellen Internet-Präsenz
  • Hochwertige Designs, Inhalte und Fotobibliothek
  • Domain, SSL und E-Mail-Postfach inklusive
  • In drei Schritten zur eigenen Website
  • Professionelle Designvorlagen
  • Für Suchmaschinen optimieren
  • Gut für mehrsprachige Seiten
  • Website oder Onlineshop erstellen mit nur wenigen Klicks
  • Modernes Design ganz ohne Programmieren
  • Bilddatenbank mit lizenzfreien Fotos
  • Automatische Suchmaschinenoptimierung
  • Mobile-optimiert
  • Domains nach Maß, professionelles Postfach und kostenloses Hosting
  • Über 500 professionelle Website-Templates
  • Weitere Features

Ein CMS nutzen

CMS steht für Content Management System und ist eine Software, mit der Sie Website-Inhalte erstellen, speichern und verwalten. Ein CMS bietet auch vordesignte Elemente an, mit denen Sie Ihre Wunsch-Website virtuell erstellen und anpassen können.

Im Vergleich zu einem Homepage-Baukasten ist ein CMS komplexer zu bedienen, bietet aber höhere Flexibilität, da es möglich ist, dass Sie die Codes der Website bearbeiten und zusätzliche Plugins installieren. Außerdem erlaubt ein CMS, dass mehrere Benutzer parallel an der Website arbeiten, damit Sie mit Ihren Freunden zusammenarbeiten können.

Was die Kosten anbelangt, sind die meisten CMSs kostenlos herunterzuladen und zu verwenden. Aber für einige Komponenten, Erweiterungen von Drittanbietern und Webhosting-Dienste können Kosten anfallen. Beim CMS steht keine spezialisierte Beratung zur Verfügung, daher müssen Sie wahrscheinlich mehr recherchieren, nachfragen, Vergleiche durchführen oder sogar zusätzliche Services bestellen.

Um eine Website mit einem CMS zu erstellen müssen Sie sich zuerst für eine Plattform entscheiden, z. B. WordPress, Joomla!, Typo3 oder Drupal. Wählen Sie danach einen Hosting-Anbieter aus, der zur Performance und Weiterentwicklung Ihrer Website viel beiträgt (In einem Homepage-Baukasten-Paket ist das Webhosting normalerweise enthalten und Sie brauchen sich kaum darum kümmern).

Unten finden Sie einige beliebte Webhosting-Anbieter:

  • Flexibel skalierbar
  • Up-to-date: PHP 8.1 mit JIT-Compiler
  • Inklusive: SSL-Zertifikat, DDoS-Schutz und Backups
  • Sichere E-Mail und ein Website-Builder inklusive
  • Kostenloses SSL-Zertifikat mit Backup bei allen Hosting Paketen
  • Schnelle Ladezeiten und unbegrenzter Datenverkehr durch erstklassige Netzwerk-Hubs
  • Großzügige Leistung und Speicher-möglichkeiten, die auf Ihre Bedürfnisse skaliert sind
  • Einfaches Skalieren Ihrer Ressourcen
  • Maximaler Komfort: automatische Backups, administriertes Betriebssystem, kostenloser 24/7 Support, 1-Klick Tarifwechsel
  • Beste Performance: kurze Ladezeiten, Datenbanken auf SSD, 256 MB PHP Memory Limit, PHP 7.4 und 8.0

Vergleich von Homepage-Baukasten und CMS

Wir vergleichen Homepage-Baukasten und CMS in Hinsicht auf die folgenden sechs Aspekte:

Homepage-BaukastenCMS
KomplexibilitätHomepage-Baukästen sind für die einfache und intuitive Bedienung bekannt. Keine Vorkenntnisse werden benötigt und Sie können die Website mithilfe der bereitgestellten Elemente einfach erstellen und designen.Sie müssen mehr Zeit und Aufwand einsetzen, um diese CMS-Software zu lernen und Ihre Website zu optimieren. Außerdem müssen Sie sich um die Wartung und Sicherheit Ihrer Website kümmern.

Um einige Anpassungen oder Änderungen zu erzielen, muss man die Codes der Website bearbeiten oder externe Tools verwenden, was von Ihnen eine gewisse Programmierkenntnisse verlangt.
WebhostingDas Webhosting ist im Homepage-Baukasten-Paket enthalten.Sie müssen nach einem zuverlässigen Webhosting suchen, wo die Inhalte Ihrer Website gespeichert werden, und es selbst warten.
FlexibilitätNiedriger. Da die Elemente für Website vom Anbieter angeboten werden, lassen sich sie kaum anpassen oder verändern.CMS ist eine Open-Source-Software, so dass Sie nach Wunsch Änderungen vornehmen können, z. B. ein einziges Element designen und anwenden.

Es ist möglich, nachträglich Ihre Website von einem Hoster zu einem anderen zu verschieben.
KostenHomepage-Baukästen sind kostenpflichtig. Die Preise variieren je nach Paket, das verschiedene Features und Dienste enthält. Einige Anbieter stellen kostenlose Testversionen zur Verfügung, die Sie ausprobieren können.Die Software ist meistens gratis herunterzuladen und zu verwenden. Für das Webhosting, den Domänennamen, bestimmte Plugins oder andere Dienste können Kosten anfallen.
SupportIm Paket enthaltenKein personalisierter Support. Wenn Sie auf Probleme stoßen, müssen Sie normalerweise online recherchieren, in Foren nach Lösungen suchen oder sich an Fachleute wenden.
Schritte zum Erstellen einer Website1. Einen Homepage-Baukasten-Anbieter auswählen

2. Ein Konto beim Homepage-Baukasten-Anbieter erstellen

3. Ein Homepage-Baukasten-Paket auswählen und bestellen

4. Eine Vorlage für Ihre Website auswählen

5. Ihren Domänennamen festlegen

6. Die betreffenden Einstellungen anpassen

7. Die Website-Inhalte hinzufügen

8. Ihre Website überprüfen, speichern und veröffentlichen
1. Eine CMS-Plattform auswählen

2. Ihren Domänennamen festlegen, registrieren oder denjenigen kaufen, den Sie wollen

3. Die CMS-Software installieren

4. Ihre gewünschte Vorlage auswählen, hochladen und anwenden

5. CMS einrichten (Benötigte Erweiterungen hinzufügen, Benutzer erstellen, Backup machen usw.)

6. Die Website-Inhalte hinzufügen

7. Ihre Website überprüfen, speichern und online bringen


Hoffentlich hat Ihnen dieser Beitrag geholfen. Wenn Sie weitere Fragen oder andere Vorschläge haben, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar unten.

Von Della Huang

Ich bin Della. Seit März 2019 schreibe ich Artikel und Tipps über Computer. Nun möchte ich noch mit euch mehr Lifehacks teilen. Hoffentlich können Ihnen meine Beiträge Hilfe anbieten und Ihnen gefallen.

×
Die Suchleiste lässt sich nicht laden. Bitte aktualisieren Sie diese Seite und versuchen Sie es erneut.
Klicken Sie hier, um die Seite erneut zu laden.